top of page
Search

Die missachtete Volkskrankheit, erhöhte Harnsäure! Säuren, der Auslöser vieler Erkrankungen.


Foto WIX


Harnsäure wurde immer nur im Zusammenhang von Gicht berücksichtigt! Die Harnsäure spielt aber eine große und entscheidende Rolle in den metabolischen Stoffwechselprozessen des Menschen. In der Medizin beruhte der Fokus bislang nur auf die Symptomatik von Gicht, weil man es im Medizinstudium nicht anders lernte. Doch Harnsäure und zu viele Säuren allgemein, verursachen ein richtiges Remi demi in unserem Körper und schadet auf Dauer massiv unserer Gesundheit. Allein die Harnsäure - Kristalle (Uric acid crystals) sehen aus wie dünne lange Eiskristalle, welche sich durch unser Gewebe bohren, uns mit ihren Spitzen drangsalieren und so Entzündungen auslösen (siehe Foto)!

In 2016 machten Wissenschaftler aus der Türkei und Japan während ihrer wissenschaftlichen Studie zum Thema: Harnsäure und die Verbindung zum metabolischen Syndrom eine Entdeckung. Sie fanden einen Zusammenhang zwischen hoher Harnsäure, Diabetes , Bluthochdruck und anderen schweren Krankheitsbildern. In der Medizin wurde uns gelehrt, ah Gicht ist erhöhte Harnsäure, dann verschreibe Medikament X, ah Diabetes ist erhöhter Blutzucker wir verschreiben Insulin. So wurde es früher allen Medizinern gelehrt. Doch jetzt gibt es NEUE Wege!

Allein 88 % der Amerikaner haben ein metabolisches Stoffwechselproblem und auch wir in Deutschland nähern uns ebenfalls immer mehr an diese Zahl heran. Das Metabolische Syndrom, ist Weltweit noch vor Corona auf der Todes-Rangliste auf Platz 1. Hochrechnungen zufolge sind im Jahr 2030 (in 7 Jahren) 50 % aller Amerikaner im erwachsenen Alter fettleibig, also Adipös!

Deshalb ist es so essentiell Wichtig Menschen zu helfen, Ihre Metabolische - Balance wiederzuerlangen!


Foto Perlmutter


Einige der unzähligen Auswirkungen erhöhter Harnsäure können sein:

- erhöhter / hoher Blutdruck

- Kopfschmerzen / Migräne

- kognitive Probleme

- Depressionen

- hoher Blutzucker und Insulinresistenz

- Einlagerung von Fettzellen

- Schlaganfall

- Erkrankungen des Herz- und Kreislaufsystems

- Alzheimer

- Demenz

- verschiedene Krebsarten (z. B. Darmkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs u.a. stehen in Verbindung mit dem Metabolischem Syndrom)

- erhöhte Blutlipide (Blutfette) wie Cholesterin und /oder Triglyceride

- ständige Nierensteine - Bildung

- alle entzündliche Gelenk- und Gelenkkörpererkrankungen (rheumatoide Arthritis, Osteoarthrosen)

- Fibromyalgie / Weichteilrheumatismus

- Verschleißrheumatismus

- Arthrose

- Morbus Bechterew

- chronische Polyarthritis

- degenerative Gelenk-Formen

- Entzündungsreaktionen

- viszerale Hyperalgie

- hoher Schmerzmittel Verbrauch

- chronische Müdigkeitssyndrom


Wir laden Dich herzlich ein, nimm Teil an unseren wöchentlichen Treffen zu verschieden Gesundheitsthemen!

Den Termin zum Infoabend: Körperliche Übersäuerung, was kann ich tun!

findest Du auf der Homepage Balance Vitalis in der Rubrik Aktuelles und Events. Wir freuen uns auf Dich!


63 views0 comments

Comentarios


bottom of page